Warum ist Bio Jojobalöl so wertvoll für unsere Haut? .... und wie pflege ich mit Jojobalöl meine Haut?

Kosmetische Wirkung

Einsatz findet Jojobaöl bei sensibler, unreiner und zu Akne neigender Haut. Außerdem wird Jojobaöl wegen seiner feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften gerade bei reifer und trockener Haut sehr geschätzt. Es ähnelt dem menschlichen Hauttalg.Jojobaöl wirkt nachweislich antientzündlich und hautberuhigend und ist in der Lage die Wundheilung zu unterstützen. Bei gereizter Haut ist die Hautbarriere aus dem Gleichgewicht geraten. Sie neigt dann dazu sensibler auf äußere Reize zu reagieren. Jojobaöl eignet sich sehr gut die Hautbarriere wieder herzustellen, weil es antientzündlich ist und sich gut in den hauteigenen Lipidfilm eingliedert, ohne dabei zu irritieren. Es ist für alle Hauttypen geeignet und sehr gut verträglich.

Der hohe Gehalt an Wachsestern macht Jojobaöl zu einer guten ergänzenden Pflege bei Veränderungen in der Hautbarriere, wie z.B. dem Seborrhoischem Ekzem, der Atopischen Dermatitis und Akne. Jojobaöl wirkt nachweislich antientzündlich, was es zu einer geeigneten Lipidkomponente zur Wundpflege (z. B. abheilende Pickel) und in der Hautalterung macht. Die Hauptursachen für eine beschleunigte Hautalterung sind oxidativer Stress in den Zellen und chronische Entzündungs-prozesse. Jojobaöl ist oxidativ stabil sowie nachweislich antientzündlich und wirkt somit auch dem beschleunigten Hautalterungsprozess entgegen.

Inhaltsstoffe

Jojoba ist ein flüssiges Wachs, das zu über 97% aus flüssigen, langkettigen Wachsestern mit einer Kettenlänge zwischen 38 und 44 C-Atomen, Tocopherolen und freien Sterolen zusammengesetzt ist.

Eigenschaften

Chemisch betrachtet unterscheidet es sich im Wesentlichen von Ölen dadurch, dass seine gebundenen Fettsäuren nicht mit Glycerin, sondern mit einem sog. Fettalkohol (Wachsestern) verbunden sind. Diese langkettigen Ester sind den Estern ähnlich, aus denen menschlicher Hauttalg besteht und bewirken, dass sich Jojobaöl hervorragend mit diesem mischt und einen zarten, nicht okklusiven Lipidfilm bildet, der die Feuchtigkeit der Haut bindet, sie jedoch in keiner Weise abdichtet. Jojobalöl kann durch Mikroorganismen und Keime nicht verstoffwechselt werden. Das macht es für unreine zur Akne neigende Haut zu einem wertvollen Pflegemittel. Die spezifischen Inhaltsstoffe sind auch für die ungewöhnlich oxidative Stabilität des Jojobaöl verantwortlich. Jojobaöl wird nicht ranzig. Das macht es interessant, um die Haltbarkeit von Ölmischungen zu verbessern. Es weist einen sehr dezenten Eigengeruch auf und ist aus diesem Grund beliebt als Basisöl in Kombination mit ätherischen Ölen. Es ist ausgesprochen verträglich und zieht leicht ein, ohne haptisch zu fetten.

Qualität

Hochwertiges, natives Jojobaöl erkennen Sie an seiner ins Goldgelbe spielenden Farbe und einem sehr dezenten, aber typischen Geruch. Hellere bis farblose Öle lassen auf weiterführende, verarbeitende Prozesse bis hin zur Raffination schließen.

Pflanze

Die Jojoba-Strauch (Simmondsia chinensis) ist eine mehrjährige Pflanze. Sie lebt und gedeiht unter rauen, wüstenähnlichen Bedingungen und ist im Südwesten der Vereinigten Staaten in den Regionen Arizona, Kalifornien, Mexiko bis nach Peru weit verbreitet. Die Pflanze ist eine zweihäusig, getrenntgeschlechtige (diözisch) Pflanze, d.h. weibliche und männliche Blüten kommen auf getrennten Individuen vor, die Befruchtung erfolgt durch den Wind. Die Jojoba-Pflanze produziert Samen, aus denen ein ölähnliches Wachs (Jojobaöl) gewonnen werden kann.

Anwendungen

Nachpflege: Während des Schlafes finden in der Haut zahlreiche Reparaturprozesse statt. Diese Prozesse kannst Du durch die hautberuhigenden Eigenschaften des Jojobaöls unterstützen.  Reinige dein Gesicht mit einem ph-hautneutralen Reiniger oder einfach mit lauwarmen Wasser. Sprühe etwas Rosenwasser auf und massiere danach eine kleine Menge Jojobaöl sanft in die Haut ein.

Tagespflege: Trockene Haut ist in den häufigsten Fällen ein Zeichen für eine Störung der Hautbarriere. Die verliert zu viel Feuchtigkeit (transepidermale Wasserverlust wird erhöht). Eine schützende Lipidschicht aus Jojobaöl bindet zusätzliche Feuchtigkeit in der Haut, ohne dabei zu okklusiv ('abdichtend') und komedogen zu wirken. Mixe etwas von deinem Feuchtigkeitsserum mit e Bio-Jojobaöl. Vermenge beides in den Händen und trage die frische Emulsion vor deiner Tagescreme/Sonnencreme auf.

(1) Wisniak J. Jojoba oil and derivatives. Prog. Chem. Fats Other Lipids.

(2) Meier L., Stange R., Michalsen A., Uehleke B. Clay jojoba oil facial mask for lesioned skin and mild acne—Results of a prospective, observational pilot study.

(3) Ranzato E., Martinotti S., Burlando B. Wound healing properties of jojoba liquid wax: An in vitro study. J. Ethnopharmacol.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen