Das ist uns wichtig!

Austausch mit Kund:innen

Kund:innen sind natürlich der Dreh- und Angelpunkt unseres Tuns. Wir freuen uns auf einen Austausch. Wir sind auf den Palttformen Instagram, Facebook, Pinterest vertreten oder per Telefon (0621 496 378 96) oder per E-Mail (info@reineoele.de) erreichbar.

Weiterentwicklung unserer Produkte

Wir entwickeln unsere Produkte und Leistungen weiter, das ist uns wichtig. Daher betreiben wir auch selbst ein Entwicklungslabor. Wir möchten unsere Kund:innen bitten bei Problemen sich mit uns in Verbindung zu setzen, am besten per E-Mail (info@reineoele.de). Wir melden uns umgehend zurück und sind für Anregungen dankbar.

Schutz der Umwelt, des Menschen und der Tierwelt

Uns ist der Schutz der Natur ein wichtiges Anliegen. Wir sind überzeugt, dass Unternehmen Ihren Beitrag leisten können und müssen. Was tun wir:

  • wo es geht setzen wir Rohstoffe aus kontrolliert, biologischem Anbau ein
  • der Strom für die Produktion unserer Produkte stammt aus erneuerbaren Energien
  • wir versenden unsere Produkte plastikfrei
  • unsere Verpackungen sind aus Glas, einzig die Pipetten bzw. die Pumpen sind aus Kunststoff
  • wir verzichten auf Umverpackungen aus Pappe oder Kunstoff
  • in unseren Produkten wirst du kein Mikroplastik, keine mineralölbasierten Inhaltsstoffe, keine Parabene oder andere kritischen Inhaltsstoffe finden
  • unsere Produkte sind vegan und wir führen keine Tierversuche durch

    Tierversuche mit Kosmetik sind in der EU seit 2013 verboten. Es ist auch verboten, Kosmetik in der EU in den Verkehr zu bringen, die außerhalb der EU an Tieren getestet wurden, um die Übereinstimmung mit der EU-Kosmetik-Verordnung zu belegen. Weil also Tierversuche europaweit verboten sind, ist der werbliche Hinweis, dass bei Kosmetik keine Tierversuche durchgeführt wurden, nur unter bestimmten Umständen erlaubt.

    Warum wir nicht mit den Hinweis "tierversuchsfrei" werben, obwohl wir keine Tierversuche durchführen?

    Die Aussage „tierversuchsfrei“ darf nur verwendet werden, wenn ein bestimmtes Kosmetikprodukt noch nie in einem Tierversuch getestet wurde, auch nicht in Vorstufen irgendwo auf der Welt, oder von irgendjemandem zu irgendwelchen Zwecken. Ebenso dürfen die verwendeten Bestandteile nicht zum Zweck der Entwicklung neuer Kosmetikprodukte im Tierversuch getestet worden sein. Während sich das europaweite Tierversuchsverbot also nur auf Tierversuche im Zusammenhang mit der Einhaltung des EU-Kosmetikrechts bezieht, kann die Werbung als „tierversuchsfrei“ nur erfolgen, wenn tatsächlich - auch außerhalb der EU - keine Tierversuche durchgeführt wurden.